logo_s

Nebelhorde habe ich nicht musikalisch sondern fotografisch kennengelernt. Ich wurde gefragt, ob ich nicht aktuelle Bandfotos machen könnte. Das habe ich getan und mir etwas später die Jungs auch endlich live angehört und war begeistert. Nebelhorde ist eine Pagan Metal Band aus dem Norden Münchens, die 2010 entstanden ist.

Wer verbirgt sich hinter der Nebelhorde?
Auf der Bühne eine Horde martialischer Rüpel, die Krach machen, saufen, nur von ihren Müttern geliebt werden und Dreck im Gesicht haben. Im echten Leben sind wir meistens gewaschen.

Müsste man eure Musik in eine Schublade stecken und ein Genre-Etikett darauf kleben, welches wäre das?
Unser Musik müsste man wohl mehr oder weniger als Pagan Metal bezeichnen. Wobei wir auch Einflüsse anderer Metal-Genres einfließen lassen.

Wie würdet ihr einem tauben Mann den Sound von der Nebelhorde beschreiben?
Kurz und knapp: Hart, melodisch, aufkratzend und tanzbar. So fühlen zumindest wir das.

Aus welcher Sorte Panik heraus ergeben sich die genialsten Lieder?
Es gibt mehrere Sorten Panik? Auf alle Fälle schreibt man unter Stress keine, geschweige denn gute, Songs. Wir zumindest nicht.

Welches Instrument wird sicherlich NIE auf einem Nebelhorde-Album zu hören sein?
Grundsätzlich verschließen würden wir uns vor nichts. Aber so etwas wie beispielsweise eine Ukulele, eine Melodika oder auch ein Xylophon ist schon eher unwahrscheinlich.

line-up-2013

Welche Platte sollte man auflegen, wenn man morgens aus dem Bad spaziert und das wunderhübsche Mädchen von gestern Nacht noch im Bett liegt?
Kommt darauf an, wie gut besagte Nacht war. Das ginge dann von Clapton, über Pink Floyd und Bob Marley bis hin zu Marduk oder Dark Funeral.

Von welchem Song wünscht ihr euch, dass ihr ihn geschrieben hättet?
Das Hildebrandslied von Menhir beispielsweise ist schon ein ziemlicher Meilenstein, was Pagan Metal angeht. Aber man sollte froh sein, dass es solche Lieder überhaupt gibt, und anstatt sich nur zu wünschen, sie selbst geschrieben zu haben, sollte man immer weiter an sich und seinen Fähigkeiten arbeiten. Auch kleine Schritte führen letztendlich zum Ziel.

Kein Alkohol ist bekanntlich auch keine Lösung – eine Alk-Kombination, nach der ihr ganz sicher keine Probleme mehr habt?
Bier in allen Variationen, Whiskey, Rum … das Problem ergibt sich schlimmstenfalls erst am nächsten Morgen.

Woran erkennt man einen Freund?
Schwer zu sagen. Es gibt viele Dinge, die einen Freund ausmachen. Jemand, der mir ohne weiter zu fragen eine frische Halbe Weißbier bringt, ist in jedem Fall einer.

Wer war der Held eurer Kindheit?
Puh … Pumuckl? Wobei man sagen muss, dass er das auch heute noch ist.

Sind wir allein im Universum?
Nein.

Was steht als nächstes an – Tour? Studio? Auszeit? Ganz was anderes?
Momentan (Ende August 2013) nehmen wir unsere zweite Demo auf. Sie wird die zwei Songs „Blut & Rache“ und „Der letzte Marsch“ beinhalten. Ab Herbst gibt‘s dann wieder ein paar Konzerte.

Beantwortet von Ben (Vocals)
Nebelhorde
www.facebook.com/OfficialNebelhorde

(1525)