Band der Woche: Kontrust

Die österreichische Crossover Band Kontrust hat als Support der Apokalyptischen Reiter im letzten Jahr meine Aufmerksamkeit erregt. Mit ihrer explosiven Bühnenpräsenz und dem abwechslungsreichen Liedgut haben sie mich überzeugt. Die zuammengewürfelten Mitglieder verraten uns als Band der Woche mehr über sich!

Wer verbirgt sich hinter Kontrust?
Eine explosive Mischung aus sechs Jungs und einem Mädchen, die sich trotz unterschiedlichster persönlicher Hintergründe (Wien, Polen, Oberösterreich, USA) in Wien künstlerisch gefunden haben.

Müsste man eure Musik in eine Schublade stecken und ein Genre-Etikett darauf kleben, welches wäre das?
Moderner Rock mit großen Stimmen und dicken Grooves.

Wie würdet ihr einem tauben Mann den Sound von Kontrust beschreiben?
Mal fett wie ein knuspriger Schweinsbraten, mal süß wie eine Sachertorte – jedenfalls immer mit viel Kalorien drin.

Aus welcher Sorte Panik heraus ergeben sich die genialsten Lieder?
Deadlines von unseren Partnern, geschäftlich oder privat.

Welches Instrument wird sicherlich NIE auf einem Kontrust-Album zu hören sein?
Schwierig, denn auf den bisherigen Alben war irgendwo schon nahezu jedes vorstellbare Instrument zu hören. Wahrscheinlich werden wir für Vuvuzelas auch in Zukunft keine Verwendung haben.

Welche Platte sollte man auflegen, wenn man morgens aus dem Bad spaziert und das wunderhübsche Mädchen von gestern Nacht noch im Bett liegt?
Kommt wohl drauf an, ob man sie loswerden will oder nicht – je nachdem eines von Napalm Death oder Massive Attack.

Von welchem Song wünscht ihr euch, dass ihr ihn geschrieben hättet?
Hmmm, angeblich leben unsere österreichischen Musiker-Ahnen von Opus immer noch recht gut von „Live is live“…

Kein Alkohol ist bekanntlich auch keine Lösung – eine Alk-Kombination, nach der ihr ganz sicher keine Probleme mehr habt?
Żubrówka (polnischer Büffelgraswodka) mit Apfelsaft.

Woran erkennt man einen Freund?
Am Kontrust-Shirt.

Wer war der Held eurer Kindheit?
Wahlweise MacGyver, Lara Croft, Michael Knight, Heidi, Han Solo.

Sind wir allein im Universum?
Diese Frage wurde bereits im Bandbus sehr kontrovers diskutiert, bis dato gibt es keinen Konsens.

Was steht als nächstes an – Tour? Studio? Auszeit? Ganz was anderes?
Sowohl als auch: Es wird zwar gerade fleißig an neuem Material gebastelt, aber wir spielen trotzdem einige ausgewählte Konzerte in Belgien, Deutschland, den Niederlanden und Österreich.

Homepage Kontrust

 

(1573)